CUSTOM JAVASCRIPT / HTML
Datenschutzerklärung
aktualisiert am 26. Mai 2018
1) Verantwortlicher (Name/Kontaktdaten)
2) Zweck der Datenverarbeitung, Rechtsgrundlage
3) Beschreibung der Tätigkeiten, die auf berechtigtes Interesse gestützt werden
4) Hosting
5) Kategorien personenbezogener Daten, Empfänger
6) Drittstaatentransfer
7) Speicherdauer
8) Betroffenenrechte (Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch/Widerruf, Datenübertragbarkeit, Beschwerde)
9) Pflicht/Obliegenheit zur Datenbereitstellung
10) Herkunft personenbezogener Daten/Quellen
11) Automatisierte Entscheidungsfindung, Angaben zur Berechnungsgrundlage („Logik“), Auswirkung/Tragweite der Verarbeitung
12) Löschung von Daten

1) Verantwortlicher (Name/Kontaktdaten); Datenschutzbeauftragter
Verantwortlicher:
IMPULS Innovationsgesellschaft mbH
Geschäftsführung: Silvia Maria Faistenauer
Freiung 16, 4600 Wels
Tel.: +43-7242-277889
datenschutz@impuls-innovation.at
Datenschutzbeauftragter:
Christian Faistenauer
Tel.: +43-7242-277889
datenschutz@impuls-innovation.at

2) Zweck der Datenverarbeitung, Rechtsgrundlage
Vertragserfüllung:
Wir verarbeiten Ihre Daten auf der Rechtsgrundlage der Vertragserfüllung, um folgende Zwecke zu erfüllen
a.) Betreffend Kunden, die 360° Aufnahmen sowie einen virtuellen Rundgang bei uns gebucht haben, Präsentations- und Verkaufsmöglichkeiten auf unseren Plattformen wahrnehmen oder in Medienkooperationen/Sponsoring zu uns stehen:
• Erfassen und Abwicklung von Aufträgen, Fakturierung, Mahnwesen
• Zusenden von aktuellen Erweiterungsmöglichkeiten
• Reporting zu Auswertung betreffend Erfolgsfaktoren des virtuellen Rundgangs
• Kundenservice (z.B. aktive Rückfragen zur Zufriedenheit mit dem Auftrag)
b.) Betreffend Kunden, die sich für eine Veranstaltung angemeldet und/oder teilgenommen haben:
• Verwalten der erfolgten Anmeldungen zu einer Veranstaltung
• Bewahren einer Übersicht über die Anzahl der erfolgten Anmeldungen
• Erstellen einer Teilnehmerliste
• Erstellen von Namenskarten
• Anwesenheitskontrolle
• Information von Kooperationspartnern über erfolgte Anmeldungen und teilnehmende Personen aus organisatorischen Gründen
• Versenden von Informationen zur jeweiligen Veranstaltung
c.) Betreffend Kunden, die an einem Gewinnspiel teilnehmen.
• Gewinnerermittlung
• Verständigung der Gewinner
• Zusendung des Gewinns
• Verständigung von Kooperationspartnern über die Gewinner zur Aushändigung des Gewinns
Berechtigtes Interesse
Bei Betroffenen,
• die in einer (Vertrags)-Beziehung zu uns stehen oder innerhalb der unter 7.) genannten Fristen standen (Kunden)
• deren Daten von einem Adressverlags- und Direktmarketing Unternehmen auf der Grundlage § 151 GewO erworben wurden
• deren Daten aus öffentlichen, jedermann zugänglichen Quellen stammen (betrifft nur Unternehmer)
verarbeiten wir deren Daten auf der Rechtsgrundlage des berechtigten Interesses, zum Zwecke des Direktmarketings, wie folgt:
• Information über diverse Werbemöglichkeiten mit einem virtuellen Rundgang,
• Sponsoring oder Verkaufsmöglichkeiten auf unseren Plattformen
• Information über Veranstaltungen von „virtuellen Rundgang“ oder Veranstaltungen, über die Nutzung von Google Tools wie zB: „Google Maps oder Google StreetView“ mit verschiedenen Kooperationspartnern oder Auftraggebern durchführt sowie zielgerichtete Einladung zu Veranstaltungen, nach Branchenzugehörigkeit, Funktion oder sich wiederholende Veranstaltung, die schon einmal besucht wurde. Telefonische Nachfrage betreffend die Bestätigung einer Teilnahme an einer Veranstaltung nach Einladung in Einzelfällen bei organisatorischer Notwendigkeit
• Branchenselektionen und Versenden bzgl. Interessen verschiedener Branchen ausgerichteter Newsletter
• Informationen über die Teilnahmemöglichkeit an Gewinnspielen
• Auswertung des Nutzerverhaltens von Interaktionen im Hinblick auf den virtuellen Rundgang über Angebote, Gutschein Download, Actionbuttons. für Werbemöglichkeiten in
• Produkten der „shopping360.at“ und „rundgang.online“ und Ableiten von Interessen zum Zwecke von bedarfsgerechter,
• interessensbezogener und zielgerichteter Information zu sonstigen Werbe- und Präsentationsmöglichkeiten
Hinweis: Die Kontaktaufnahme in Ausführung der genannten Tätigkeiten erfolgt via elektronischer
Kommunikation (z.B. Email) und/oder Telefon, wenn die Einwilligung gemäß § 107 (1) TKG erteilt wurde, ansonsten postalisch.
Einwilligung
Datenverarbeitungen auf der Rechtsgrundlage der Einwilligung:
• Bei Personen, die zum Zeitpunkt der Erhebung der Daten durch uns noch in keiner (Vertrags) Beziehung zu „IMPULS“ stehen und anlässlich der Erhebung der Daten auch kein Vertrag geschlossen wird, erfolgt die Verarbeitung der Daten zum Zwecke der Direktwerbung, wie oben beschrieben, aufgrund der Rechtsgrundlage der hierfür gegebenen Einwilligung.
• Betreffend Veranstaltungen und Gewinnspielen gilt:
o Bei Vorliegen der entsprechenden Einwilligung werden gewisse, im jeweiligen Einzelfall genannte Daten, die der „IMPULS“ bekannt werden, unseren jeweiligen Kooperationspartnern bzw. Auftraggebern weitergegeben. Der jeweilige Kooperationspartner/Auftraggeber sowie der Zweck zu dem die Weitergabe erfolgt, wird bei der jeweiligen Einwilligungsanfrage genannt. In diesen Fällen ist ab dem Zeitpunkt der Übermittlung der Empfänger für die von ihm vorgenommenen Datenverarbeitungen verantwortlich.
o Bei Vorliegen der entsprechenden Einwilligung der auf den Fotos/Videos abgebildeten Personen werden Fotos oder Videos von Einzelpersonen oder Kleingruppen, die auf einer Veranstaltung oder von Gewinnern gemacht werden, für die Bewerbung der gleichen Veranstaltung (Veranstaltungen, die einmal jährlich oder öfters im Jahr stattfinden, und den gleichen Titel tragen) oder sonstiger Veranstaltungen der „IMPULS“, oder weiterer Gewinnspiele, die sie alleine oder mit Kooperationspartnern durchführt, verwendet.
o Bei Vorliegen der entsprechenden Einwilligung der auf den Fotos/Videos abgebildeten Personen, werden Fotos oder Videos von Einzelpersonen oder Kleingruppen an den in der jeweiligen Einwilligungserklärung genannten Kooperationspartner /Auftraggeber zur Verwendung für dessen Werbezwecke, bzw. allfälliger sonstiger in der Einwilligungserklärung genannte Zwecke, weitergegeben. In diesen Fällen ist ab dem Zeitpunkt der Übermittlung der Empfänger für die von ihm vorgenommenen Datenverarbeitungen verantwortlich.
Sollten bei einzelnen Veranstaltungen, die wir mit Kooperationspartnern durchführen Fälle von „gemeinsamer Verantwortung“ vorliegen, wird das ebenfalls bei der jeweiligen Veranstaltung ausgeschildert und unter Hinweis auf die jeweiligen Verantwortlichkeiten umgesetzt.

3) Beschreibung der Tätigkeiten, die auf berechtigtes Interesse gestützt werden
Wir verarbeiten Ihre Daten, für die Erstellung einer "virtuellen 360° Panoramatour" unter anderem mit der Verwendung des Google Street View | Trusted- Programms werden 360° Aufnahmen angefertigt, um damit einen virtuellen Rundgang zu erstellen und um Ihnen Informationen über verschiedene Produkte, die Präsentations- und Werbemöglichkeiten, Kooperationen mit Kommunen, Sponsoring oder Verkaufsmöglichkeiten auf unseren Plattformen, Gewinnspiele sowie über Veranstaltungen, die Sie schon einmal besucht haben und die nun wieder stattfinden, oder über Veranstaltungen, die für Sie aufgrund Ihrer Zugehörigkeit zu einer bestimmten Branche von Interesse sein könnten, zukommen zu lassen. Damit verfolgen wir einerseits das Interesse der Direktwerbung (Erwägungsgrund 47, letzter Satz der DSGVO) sowie auch bezogen auf unsere Veranstaltungen unser Kommunikationsinteresse als Onlinemarketingunternehmen.

4) Hosting
Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen der 360 Grad Aufnahmen zu einem virtuellen Rundgang verbunden, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs der virtuellen Rundgänge einsetzen.
Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hosting Anbieter: Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

5) Kategorien personenbezogener Daten, Empfänger
Folgende Datenkategorien werden verarbeitet
• Namensdaten (Anrede, Titel, Vorname, Nachname)
• Persönliche Detailangaben (Alter, Geschlecht, Geburtsdatum)
• Private und betriebliche Kontaktdaten (PLZ, Ort, Straße, Stockwerk, Stiege, Tür, Telefonnummer, Faxnummer, Email)
• Rolle/Funktion im Unternehmen
• Bankdaten (Kreditkartendaten, Bankverbindung, IBAN, BIC/Swift, etc.)
• Kundenidentifikationsdaten (Kundennummer, Vertragsnummer)
• Kundenprofil (erteilte Aufträge, Kundenkarte, Bonussystem, Gutscheine, Verlaufschronik für bezogene Leistungen, Angaben aus Befragungen, Interessen, Branchen, Zustimmungserklärungen, Robinson-Liste,
• Vertragsdaten (Vertragsinhalte, Liefer- und Rechnungsadresse, Beschwerden, Stornogrund)
• Gezahlte und geschuldete Beträge, offene Posten, Zahlungsmethoden, Überblick über die Zahlungen
• Compliance
• Robinson-Liste, Blacklists

6) Drittstaatentransfer
Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

7) Speicherdauer
Kundendaten werden nach Ablauf der steuerlichen Aufbewahrungspflichten gelöscht. Beworben werden Kunden, wenn wir uns auf berechtigtes Interesse stützen, für einen Zeitraum von drei Jahren nach Ende des letzten Vertragsverhältnisses/Auftrages bzw. letzter Anmeldung/Teilnahme an einer Veranstaltung. Daten von Betroffenen, die von einem Adressverlag und Direktmarketing Unternehmen erworben wurden oder aus öffentlichen jedermann zugänglichen Quellen erlangt wurden, werden nach einem Jahr gelöscht bzw. erneuert, sofern sie nicht zu Kunden wurden; in diesem Fall kommt der erste Satz dieser Bestimmung zur Anwendung. Daten von Betroffenen, die aufgrund erteilter Einwilligung verarbeitet werden, werden drei Jahre nach der erteilten Einwilligung gelöscht, sofern
sie nicht zu Kunden wurden; in diesem Fall kommt der erste Satz dieser Bestimmung zur Anwendung.

8) Betroffenenrechte
(Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch/Widerruf, Datenübertragbarkeit, Beschwerde)
Auskunftsrecht: Auf Aufforderung des Betroffenen wird über die zu seiner Person gespeicherten
personenbezogenen Daten unentgeltlich Auskunft erteilt. Bei exzessiven Auskunftsbegehren (öfter als 4 Mal pro Jahr) bleibt die Verrechnung eines Aufwandersatzes vorbehalten.
Recht auf Berichtigung: Auf Aufforderung des Betroffenen werden unrichtige oder unvollständige gespeicherte Informationen berichtigt oder vervollständigt.
Recht auf Löschung: (Recht auf Vergessen werden): Unter bestimmten Voraussetzungen hat ein Betroffener das Recht auf Löschung, etwa im Zusammenhang mit einem Widerspruch oder wenn Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.
Recht auf Einschränkung: Unter bestimmten Voraussetzungen hat ein Betroffener das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten.
Recht auf Widerspruch: Bei Datenverarbeitung von personenbezogenen Daten aufgrund berechtigtem Interesse kann vom Betroffenen Widerspruch eingelegt werden. Bei Widerspruch gegen Direktwerbung werden keine personenbezogenen Daten des Betroffenen für diese Zwecke mehr verarbeitet!
Recht auf Widerruf: Bei Verarbeitung personenbezogene Daten aufgrund einer Einwilligung des Betroffenen, kann der Betroffene diese Einwilligung jederzeit widerrufen.
Recht auf Datenübertragbarkeit: Auf Aufforderung des Betroffenen werden bekannt gegebene personenbezogene Daten einem anderen Verantwortlichen in einem elektronisch übertragbaren Format übergeben. Das Recht auf Datenpolarität bezieht sich insbesondere nicht auf Verlagsdaten wie Buchinhalte oder journalistische Texte.
Sämtliche vorgenannten Rechte können unter den unter Punkt 1 in dieser Datenschutzinformation angeführten Kontaktdaten des Verantwortlichen geltend gemacht werden.
Beschwerderecht bei der Datenschutzbehörde: Sofern der Betroffene der Ansicht ist, dass die Verarbeitung seiner Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder seine datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst verletzt sind, hat er das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde.

9) Pflicht/Obliegenheit zur Datenbereitstellung
Für die Durchführung der vertraglichen Leistungen wie unter 2) beschrieben besteht die Obliegenheit des Kunden anlässlich des Vertragsabschluss Namensdaten und Kontaktdaten (Namen, Anschrift, Rechnungsadresse, EmailAdresse oder Telefonnummer) bekannt zu geben.

10) Herkunft personenbezogener Daten/Quellen
Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung sammeln und speichern wir vorrangig Daten, die Sie selbst bekannt gegeben
haben und während der Geschäftsbeziehung (über Bestellungen, Kaufinteressen.) weiter anfallende Informationen.
Die Daten stammen daher aus Ihren Angaben und aus Ihrem Nutzungsverhalten in Bezug auf unsere Angebote. Des Weiteren verarbeiten wir Daten, die wir von Adressverlags- und Direktmarketingunternehmen (Herold Business Data GmbH) erworben haben sowie Daten, die aus öffentlichen Quellen erhoben wurden.
11) Automatisierte Entscheidungsfindung, Angaben zur Berechnungsgrundlage („Logik“),
Auswirkung/Tragweite der Verarbeitung
Unsere Kunden oder potentiellen Kunden unterliegen keiner automatischen Entscheidungsfindung, die ihm gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet.
12) Löschung von Daten
Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.
Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

11) Automatisierte Entscheidungsfindung, Angaben zur Berechnungsgrundlage („Logik“),  
Auswirkung/Tragweite der Verarbeitung
Unsere Kunden oder potentiellen Kunden unterliegen keiner automatischen Entscheidungsfindung, die ihm gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet.

12) Löschung von Daten 
Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.
Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.